Die Fahrten von  Wendtheide e.V.

 

Was kann ich mir unter den verschiedenen Zeltlagern und Fahrten von Wendtheide e.V. vorstellen? Hier wird versucht, einen ersten Überblick zu geben...

 

Das Osterlager
Was passiert Ostern? Kalt ist es vielleicht und ganz anders als im Sommer. Ein kleiner Kreis von WaldläuferInnen entdeckt jedes Jahr dieses zweite Gesicht von Wendtheide. Wer schon einmal abends gemütlich zusammen gesessen hat, weiß warum. Ostern ist traditionell nicht nur ein Zeltlager für ältere WaldläuferInnen, die sich für das Aufnahmelager in den Sommerferien vorbereiten und bewähren wollen sondern vor allem eine Gelegenheit unser eigenes Waldgrundstück nach dem langen Winter wieder fit zu machen.


Dazu können so einfache Dinge gehören wie die Reparatur unserer Handpumpe, das Ausbessern unserer Holzdächer, aber auch manchmal Großprojekte wie der Bau eines neuen Wachturms oder Blockhauses.


Spiel und Spaß kommen allerdings zu dieser Jahreszeit auch nie zu kurz: Wer weiß noch, dass das so beliebte Waldläuferhockey und einige der besten Nachtgeländespiele Ostern erfunden wurden?


Die Voraussetzungen für gute Sommerlager werden Ostern von fähigen WaldläuferInnen geschaffen!

 

Kurzporträt Osterlager:

Gemütlich, kühl, Spiel, Pflege, Verantwortung.

Keine Altersgrenze — Dauer 1 Woche.

 

 

 

Der Pfingstaufenthalt - das Pfingstlager

Was passiert während der Pfingstfeiertage? Seit Jahren treffen sich aktive und passive WaldläuferInnen zwanglos zu Pfingsten nach dem Motto: Sehenund Gesehen werden.

 

Zelte, Kochutensilien sowie Essens- und Trinkvorräte bringt jeder selber mit. Eine rechtzeitige Anmeldung ist Voraussetzung, da unser Zeltplatz beschränkt ist. Spiel, Sport und Gemütlichkeit bilden den Rahmen für unser mittlerweile traditionelles Pfingsttreffen.

 

Kurzporträt Pfingstlager:

Gemütlich, Kennenlernen, Freizeit, „Ideensammlung“ für den Sommer.

Altersgrenze ab 18 Jahren — Dauer 3-4 Tage.

 

 

 

Das Neuenaufnahmelager

Wer in das Neuenaufnahmelager fährt, weiß genau, was ihn erwartet; denn es war ja mal das eigene Aufnahmelager. Nach einem seit Jahren erprobten relativ festen Zeitplan werden in diesen zwei Wochen die Neulinge, die sich für uns und unsere Fahrten interessieren, mit der „Waldläuferei“ bekannt gemacht.

 

Unser bewährter Gruppenaufbau sieht dabei folgendermaßen aus: 2-3 Neue werden von 2-3 WaldläuferInnen betreut. Mit dieser Aufgabe werden in dieser Zeit geeignete 14-18 jährige WaldläuferInnen betraut, die selbständig eine Gruppe leiten, Probleme in dieser Gruppe lösen können und die nicht schon bei den ersten Schwierigkeiten aufgeben. Höhepunkte des Neuenlagers sind zum Beispiel eine besondere Nachtwanderung, der Waldläuferrundgang und natürlich viel Spaß und Spiel.

 

Kurzporträt Neuenaufnahmelager:

Neuenschulung, Verantwortung in der Kleingruppe, Beschränkung auf eine begrenzte Teilnehmerzahl, die für solch ein spezielles Zeltlager notwendig ist.

Keine Altersgrenze — Dauer 2 Wochen.

 

 

 

Das Sommerlager

Was wird hier geboten? Die Antwort kann nur lauten: Alles, was sich WaldläuferInnen vorstellen können. Denn in diesem Lager sollen die WaldläuferInnen ihr Wissen anwenden. Geländespiele,Tagestouren oder Rollenspiele können genauso Thema sein, wie sportliche Wettbewerbe, Denkspiele oder einfach nur ein Sonnenbad auf der Spielwiese. Also genau für diejenigen geeignet, die an unserer Nachwuchsausbildung im Aufnahmelager nicht so den rechten Spaß haben und diesen lieber im Sommerlager suchen.

 

Jeder, der an diesem Lager teilnimmt, kann seine Wünsche einbringen und versuchen einen ganzen Waldläufertag in seinem Ablauf zu gestalten.

 

Kurzporträt Sommerlager:
Spiel, Überraschung, Waldläuferwissen, Ideen ausprobieren, „keine“ Begrenzung der Teilnehmerzahl. Keine Altersgrenze — Dauer 1-2 Wochen.

 

 

 

Das Herbstlager

Ein gemütliches Lager. Ein paar Ausbesserungen, die eine oder andere Neupflanzung in Wendtheide und das Herrichten des Grundstücks für den Winterschlaf. So vergehen die knapp 2 Wochen der Herbstferienin unserem kleinsten Zeltlager. Kleinere Touren, Geländespiele und gemütliches Zusammensein bestimmen die Tage.

 

Kurzporträt Herbstlager:

Gemütlichkeit, Pflege, Spiele.

Keine Altergrenze — Dauer 1-2 Wochen.

 

 

 

Das Winterlager
Was ist denn das? Vom 2.Weihnachtsfeiertag bis zum Neujahrstag ging früher einmal die Zeitspanne dieses Lagers für ältere WaldläuferInnen. Wer einmal Wendtheide im Schnee erlebt hat oder die benachbarten überschwemmten Wiesen als riesige Eisfläche zum Schlittschuhlaufen, weiß den Reiz eines Winterlagers zu schätzen.

 

Auf kleineren Wanderungen zeigt sich die bekannte Umgebung in ganz neuem Gesicht. Von der Silvesterfeier ganz zu schweigen!

 

Kurzporträt Winterlager:
Gemütlich, kalt, Unterhaltung, kleine Wanderungen, Silvesterfeier.
Altersgrenze ab 18 Jahren — Dauer 3-8 Tage
.


 

 

Fahrten ins Unbekannte!
Eine oft vernachlässigte Möglichkeit! Eine Fahrt, eine Tour. Fremde Länder. Andere Menschen kennenlernen. Seit ihrem Bestehen haben immer wieder Waldläufer unser Wendtheide und seine Umgebung als zu klein empfunden. Dies kann eine mehrwöchige Tour durch Nordafrika oder Skandinavien, ein Tagesausflug nach Amsterdam, eine Segeltour oder eine Kajakwanderfahrt z. B. auf holländischen Seen sein.


Jeder in unserem Verein kann die Initiative für solche Aktivitäten ergreifen.
 

Kurzporträt Fahrten:
Neugier, Reisen, Kennenlernen, Kleingruppenerfahrung,
Altersgrenze und Dauer je nach Art der Fahrt.
Voraussetzung Eigeninitiative.